Cordula Kießling (BMI)

Bild
Cordula Kießling

SV Abteilungsleitung Digitale Verwaltung

Bundesministerium des Innern und für Heimat

Cordula Kießling studierte Jura an der Universität Passau. Nach ihrem Berufseinstieg als Referentin für Hochschulrecht und Kabinett- und Landtagsaspekte in Sachsen ist sie seit 1998 im Bundesministerium des Innern und für Heimat tätig. Bis 2015 in diversen Referentenfunktionen, u.a. Extremismusbekämpfung, IFG, Bessere Rechtsetzung, Verwaltungsorganisation und ebenso im Spiegelreferat des BMI im Bundeskanzleramt. Cordula Kießling leitete die Projektgruppe „Digitale Verwaltung 2020“. Von 2015 bis 2018 war sie Leiterin der Geschäfts- und Koordinierungsstelle 115 im BMI.
Seit 2020 ist Cordula Kießling Ständige Vertretung der Abteilungsleitung Digitale Verwaltung (DV).

Suche

Warenkorb

– Ihr Warenkorb ist leer. –